Löhne, den 03. Januer 2019

Am 3. Januar 2019 ist unser langjähriger Vereinsvorsitzender, unser „Präsident“ Peter Dortschy völlig unerwartet gestorben.

Im alltäglichen Räderwerk hat sich diese Nachricht wie ein Knüppel verklemmt. Jetzt ächzt und knirscht sie. Peters Tod macht nachdenklich, Sinnfragen tauchen auf und das Selbstverständliche ist nicht mehr so selbstverständlich.

Wir trauern um Peter und er wird uns allen sehr fehlen.

Sport gehörte zu seinem Leben, er hat in Köln Sport studiert und wurde Diplom-Sportlehrer. Triathlon war seine Leidenschaft. Peters direkte, freundliche Art wurde hoch geschätzt. Sein fundiertes Fachwissen über die Sportlehre machte ihn zum Orakel der Abteilung. Peter wusste über jedes Schräubchen beim Fahrrad Bescheid und zu jedem Problem hatte er eine passende Lösung. Auch in Sachen Trainingslehre hat er Vielen zur Seite gestanden und sein Wissen großzügig an seine Sportsfreunde weitergegeben.

Peter mochte keinen „großen Bahnhof“. Großes Aufsehen um seine Person war ihm unangenehm. Zurückhaltend und gleichzeitig aufgeschlossen, weltgewandt mit scharfer Beobachtungsgabe, das Wesentliche von Unwesentlichen zu unterscheiden, das machte Peter aus. Seine „kölsche“, kosmopolitische Art machte ihn zu einer unvergesslichen Persönlichkeit in der Löhner Triathlonszene.

Als Triathlet war er äußerst ehrgeizig und hat nie aufgegeben. Peter gehörte zu den Pionieren des Triathlons. Er nahm an unzähligen Wettkämpfen teil. Die Krönung von seinem Sportlerdasein waren 5 Ironman Teilnahmen. Sein schönster Ironman war am 28.08.2011 in Penticton in Canada.

Jeder von uns hat einen persönlichen Wettkampf zu bestreiten, jeder von uns versucht das beste zu geben. Peter hat seine Ziellinie erreicht und wir hätten uns alle gewünscht, dass er mehr Zeit gehabt hätte.

Fahrrad von Peter Dortschy